Korbball Geschichte

GESCHICHTE DES KORBBALL-SPIELS

Funde auf der Halbinsel Yukatan (Mexiko) belegen, dass bereits die Mayas (ca. 100 vor bis 1100 nach Chr.) ein Spiel betrieben, bei dem mittels Schulter oder Hüfte ein Ball durch einen in rund 10 m Höhe an einer Mauer angebrachten steinernen Ring gebracht werden musste. Als Erfinder des Korbballspiels, das nur mit den Händen gespielt werden durfte, gilt Dr. James Naismith, USA. Von Nordamerika brachte es August Hermann, Turnlehrer in Braunschweig, 1896 mit nach Deutschland. Noch im gleichen Jahr lehrte er Korbball für Frauen und Mädchen an Braunschweiger Schulen. 1897 nahm er das Spiel in seine Lehrgänge für Lehrer auf und veröffentlichte es 1901 in seinem Lehrbuch „Handbuch der Bewegungsspiele für Mädchen“. Hermann’sche Regeländerungen – z. B. Einführung der Korbhüterin – machten bereits eine Trennung der Entwicklung von Korbball und dem Basketballspiel von Naismith deutlich.

„Korbball Geschichte“ weiterlesen