Unser Korbball Bundesliga Team überwintert auf dem 4. Platz

An den vergangenen Sonntagen (01.12.19 & 08.12.19) fanden zwei weitere Spieltage der aktuellen Korbball Bundesliga Süd Saison unter Eisberger Beteiligung statt. Nach einem schwierigen und punktverlustreichen Saisonstart – die Eisberger Korbfrau fiel verletzungsbedingt aus – hat sich der TuS mit Teamgeist und Spielfreude aus der unteren Tabellenhälfte wieder auf einen höheren Tabellenplatz gespielt. Auch wenn die Tabelle aktuell a.G. unterschiedlicher Anzahl von Spielen wenig aussagekräftig ist, erkämpften sich die Eisbergerinnen wichtige Punkte, was den Verein zuversichtlich auf die Rückrunde blicken lässt.

Am 01.12.19 spielte der TuS im ostwestfälischen Helpup vor heimischen Fans gegen VfL Kleinlangheim und den Aufsteiger TSV Werrneck. Die erste Hälfte der ersten Begegnung dominierten die Eisberger Spielerinnen mit einer konzentrierten Abwehr, einem souveränen Angriff und guten Wurfabschlüssen. Halbzeitstand 8:4. Nach der Pause vergab der TuS jedoch unnötigerweise das Spiel aus der Hand. Konditionelle Engpässe und mentale Zweifel sorgte für wenig Präsenz und Antrieb im Eisberger Spiel, sodass der Gegner Aufwind bekam und aufholte. In der letzten Minute erzielte Kleinlangheim sogar noch den Führungstreffer zum 11:10 Endstand.

Für die zweite Partie galt es dann den Ärger aus dem ersten Spiel zu vergessen bzw. in positive Energie umzuwandeln. Das gelang zunächst auch sehr gut. Die spielerisch unterlegenen Wernecker konnten den Eisberger Angriff nicht unterbinden. Sichere Korbabschlüsse und eine clever genutzte 2-Minuten Strafe des Gegners führten zu einem zwischenzeitlichen Stand von 8:0. Doch auch in diesem Spiel war ein Einbruch in der zweiten Halbzeit zu verzeichnen. Die Eisberger ließen sich durch Gegenkörbe verunsichern und spielten zurückhaltend und teilweise gar mutlos. Der sichere Abstand schmolz immer mehr dahin. Kurz vor Ende fingen sich die Spielerinnen aber wieder, spielten den Angriff langsam und besonnen herunter, um den Sieg mit einem Korbstand von 11:9 zu sichern. Der TuS blickte verärgert über das erste verlorene Spiel und ein bisschen ratlos gar der schwindenen Kräfte in den zweiten Halbzeiten auf den Spieltag zurück.

Binnen einer Woche mussten sich die Spielerinnen wieder sammeln und neu aufstellen, um am nächsten Spieltag zu punkten. Am 08.12.19 reiste das Team nach Schweinfurt. Nun trafen sie auf TSV Berghrheinfeld (letztes Spiel der Hinrunde) und abermals auf den TSV Werncke (Erstes Spiel der Rückrunde). Das erste Spiel gegen Bergrheinfeld begann zögerlich. Trotz einer Verletzung ihrer Korbfrau spielte sich zunächst das bayrische Team ein. 10 Minuten lang stand der TuS etwas neben sich und ließ die Gegnerinnen agieren und eine 7:3 Führung erspielen. Einen klug genutzte Auszeit brachte die Wende. Durch erhöhtes Tempo und mehr Präsenz konnten die Eisberger binnen 2 Minuten drei Körbe aufholen und mit einem 6:7 in die Halbzeit gehen. Nach der Pause konterten die Eisbergerinnen weiter und nutzten die Lücken in der bergrheinfelder Abwehr aus. Die Spielerinnen drehten das Spiel, erspielten sich eine sichere Führung und gewann 14:11. Damit war der 2.Halbzeit-Fluch des vorangegangenen Spieltages gebrochen und die Spielerinnen blickten zuversichtlich auf das nächste Spiel. Zu Beginn der Partie gegen TSV Werneck „beschnupperten“ sich beide Mannschafften und boten ein ausgeglichenes Spiel (Spielstand nach 10 Minuten: 3:3). Dann legten die Eisberger Spielerinnen den Schalter um und erspielten sich wiederum mit viel Tempo und guten Würfen eine 6:3 Führung zur Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit dominierte weiter der TuS und gab das Spiel nicht mehr aus der Hand. Viel Spielfreude, tolle Kombinationen am Kreis sowie gute Abwehr- und Korbhüterinnenleistung begeisterten die Zuschauer. In den Schlussminuten drehte der TuS nochmal richtig auf und baute seineFührung zum Endstand von 15:8 aus.

Damit verabschieden sich die Eisberger Spielerinnen zufrieden in eine lange Winterpause (der nächste Spieltag ist erst am 23.02.2020). Diese wird genutzt werden, die guten Ansätze des letzten Spieltages weiter zu entwickeln. Das Team blickt hoch motiviert auf die kommenden Spieltage. Das Leistungsniveau der Liga ist in dieser Saison sehr ausgeglichen und jede Mannschaft kann jeder anderen Mannschaft Punkte abringen. Demnach gibt es für das Eisberger Team noch Chancen auf Platz drei und damit die Qualifikation an der Deutschen Meisterschaft.

100 Jahre TuS Eisbergen

Liebe Vereinsmitglieder,

in diesem Jahr besteht unser Verein 100 Jahre – ein besonderer Anlass zum Feiern!

Am vergangenen Wochenende war unser Jubliäumswochenende mit tollem Programm –
offizieller Feierstunde, Menschenkickerturnier, Kaffeekränzchen, Jubi-Sommerfest und dem Volkslauf.

Die Ergebnisse zum Volkslauf findet ihr hier: https://www.fivefriendsevents.de/Ergebnisportal/ErgebnisseVolkslaufEisbergen

Vielen Dank für Eure Teilnahme, Unterstützung, euer Kommen
und ein tolles Jubiläumswochenende 🙂


Den gelungenen Auftakt zum Jubiläum konnten wir mit der Ausrichtung der Deutschen Korbballmeisterschaft
am 4. und 5. Mai setzen. Unser Jubiläumsverein hat sich als perfekter Gastgeber präsentiert
und dafür haben wir sehr viel Lob von den Sportlern und Gästen erhalten.

Den Dank und das Lob leiten wir gerne an EUCH, alle ehrenamtlichen Helfer und Spender, weiter.
Ihr habt einen großen Teil zum Gelingen beigetragen und es möglich gemacht,

die vielen „Arbeitsplätze“ mit 30 Helfern pro Stunde zu besetzen und eine Auswahl von 40 Torten im
Tagesangebot bereitzuhalten. SUPER TEAMLEISTUNG!